Dabstar Digital Radio

LCD display, Remote control , DAB/DAB+, UKW-RDS , Black
£42,99 (incl. VAT)
Low stock - order quickly! | Shipping time: 3 - 5 days

Dabstar Digital Radio

£42,99 (incl. VAT)
  • Free delivery, no minimum order
  • 14 day cooling off period

Top features

  • Black DAB / DAB + radio with built-in FM tuner
  • Space-saving design for use with existing stereos, HiFi components and surround sound systems
  • Clear LCD display and RDS function
  • Extensive alarm clock with dual alarm and adjustable wakeup period
  • Remote control for convenient operation

Product description

The Auna Dabstar DAB / DAB + radio is a space-saving expansion for existing stereos, HiFi components or surround systems. 

The basic equipment includes a digital DAB / DAB + radio tuner and an analogue FM receiver. On a total of 20 presets, store your personal favourites for quick selection. The RDS feature offers additional useful programme-related content.

The large, backlit LCD display provides a clear representation of radio station, time and other information, and can be dimmed for night-time operation. 

The extensive alarm clock adds another special feature, with adjustable dual alarm and programmable wakeup period. The sleep timer rounds out the device’s range of alarm clock functions. 

With its moderate dimensions, the Auna Dabstar clock radio fits easily onto small side tables and narrow shelves. The radio can be easily operated via the supplied remote control.

Please note that the unit has no built-in speakers. For acoustic signal reproduction, an external audio system, HiFi surround sound system, or speaker is needed. The required connection cable is included with delivery.

Show more

Properties & dimensions

  • Connections: 1 x 3.5mm jack line output, 1 x 3.5mm jack antenna
  • 20 station presets
  • Automatic / manual station search
  • Time display
  • Wake via alarm sound or radio
  • Programmable sleep timer
  • Multilingual menu
  • Mute
  • Dimming function
  • Adjustable contrast
  • On / off switch on the rear panel
  • Anti-slip rubber pads
  • Power supply remote control: 2 x AAA batteries
  • Power supply: DC 5V (adapter included)
  • 13.5 x 9 x 4cm (WxHxD)
  • Weight: about 150g
Dabstar DAB / DAB + Digital Clock Radio FM RDS Alarm Black

Delivery & shipment

What will be delivered

Low stock - order quickly! | Shipping time: 3 - 5 days

Customer reviews

No review available for this item.

USER_RAITING_OTHER_COUNTRIES

VERIFIED_RATING

Ein seit 3 Jahren produzierter DAB+ Adapter hat jetzt auch die Firmware bekommen, die teurere DAB+ Empfänger schon seit längerem haben!

Die *deutsche* Bedienungsanweisung beschreibt leider noch die alte Firmware-Version. Die aktuelle ist nun aber wesentlich verbessert worden!
Jedoch: Das englische "User Manual" ab Seite 9 in der beigelegten zweisprachigen Anweisung beschreibt das Gerät, so wie es nun tatsächlich geliefert wird.
Folgende Merkmale hat der DABstar nun nämlich auch:

o Der Lauftext wird als DLS+ ausgewertet, das erlaubt durch wiederholtes Betätigen der Taste >Info< die individuelle Selektion von Teilstücken des Lauftextes. Der Hörer wählt etwa "Titel", "Interpret" oder "Studiogast" oder ... und der angezeigte Text wechselt nur noch dann, wenn ein neuer Titel beginnt oder ein neuer Interpret singt, oder...
DLS+ erlaubt sogar den gezielten Abruf automatisch isolierter Textteile. Der Hörer kann zu einem beliebigen Zeitpunkt z.B. die Wetterinformationen (realisiert bei >B5 aktuell<) mittels der Info-Taste abrufen, vorausgesetzt, dass sie als Lauftext seit dem Einschalten des Programms gesendet wurden.
Der DL+ Lauftext scrollt nur dann, wenn der gesamte Text nicht mehr in die 16 Zeichen lang Anzeige passt. Der Text "Bee Gees - Alone" steht also, angenehmer zu lesen.

o Für die Ausrichtung der Antenne in schwierigen Empfangsverhältnissen kann die angezeigt Fehlerrate (signal error) sehr hilfreich sein.

o Die Hintergrundbeleuchtung ist selbst bei ausgeschaltetem Radio durch Druck auf die mittlere Taste in der untersten Reihe der Fernbedienung "Dimmer" (im englischen Teil des Manuals ist sie abgebildet, im deutschen Teil fehlt sie) z.B. für gute Lesbarkeit der Uhrzeit bei Sonnenschein auf hell stellen.

Das Konzept des DAB-Adapters ist bei so vielen noch im Gebrauch befindlichen UKW-Empfängern und dem raschen Ausbau des DAB-Sendernetzes aktueller denn je, weil äußerst preiswert - und man behält den gewohnten Klang seiner alten und oft sehr guten Stereo-Anlage.
Das Datenblatt nennt zwar auch die Erweiterungsmöglichkeit von "Surround-Systemen". Wie aber kann ein Adapter nur mit analogem Stereo-Ausgang ein Surround-Konzert (gesendet von wenigen Programmen, wie SWR2, hr2, BR-Klassik und ab Mai 2015 auch DKultur) wiedergeben? Für die 5+1 Lautsprecher ist stets ein Digital-Ausgang nötig!

Dass Digitalradio nicht CD-Qualität übertragen kann, hat sich herumgesprochen, es kommt auf die Bitrate an. Der Vorteil von DAB+ gegenüber DAB-alt besteht in der Möglichkeit, auch mit verblüffend niedrigen Bitraten noch einen sehr akzeptablen Klang zu ermöglichen.
Mit AAC (Advanced Audio Coding) im Low Complexity Mode, man ahnt es, werden die geringsten Kompromisse gemacht. Hier ist der Klang in aller Regel besser als bei störungsfreiem UKW.
AAC mit "Spectral Band Replication" lässt ein geschultes Gehör bei kritischen Musikpassagen, etwa dem Klang von Kastagnetten, schon stutzen. Und wenn senderseitig auch noch "Parametric Stereo-Compression" eingesetzt wird, dann ahnt man, hier wird kräftig an den Übertragungskosten gespart, und das hören Jugendliche allemal deutlich heraus: auch das ist zwar DAB+, aber eben nicht mehr vergleichbar mit ungestörtem UKW-Empfang (Beispiel: >DRadio DokDeb<).
Wer regelmäßiger Hörer von >BR-Klassik< ist, sollte sich schon jetzt mit der Anschaffung eines Digitalradios anfreunden, weil beschlossen worden ist, dass >BR-Klassik< ab 2018 seine UKW-Frequenzen zugunsten des Jugendprogramms >PULS< räumt und dann nur doch digital zu empfangen sein wird. Aber: >BR-Klassik< sendet mit 128 kBit/s im AAC-Low Complexity Mode, was höchste UKW-Qualität übertrifft, und diese Qualität kann der kleine Adapter auch tatsächlich wiedergeben.
Zudem gibt schon heute Programme, die nicht über UKW zu empfangen sind, wie das Jugendprogramm >DRadio Wissen<, (Motto: "Hirn will Arbeit" mit "Hörsaal" am Wochenende) oder auch >SWRinfo<. Hier kann man etwa ein versäumtes SWR2-Forum vom gleichen Tag ab 20:15 Uhr hören.

Und wo DAB z. Zt. noch nicht zu empfangen ist, wie im Nordosten Deutschlands, hilft der FM-UKW-Empfangsteil mit RDS-Anzeige von Sendernamen und Lauftext, bis auch dort (geplant Ende 2015) zumindest das bundesweite Digitalradio-Ensemble mit 13 Programmen ausgestrahlt wird.

Mit Blick auf das Adapter-Konzept, das gefällige Design und die kleine handliche Fernbedienung und dass es am Stereo-Klang bei hoher Datenrate absolut nichts auszusetzen gibt, vergebe ich 4,5 Sterne, eine uneingeschränkte Kaufempfehlung also.

Alle 5 Sterne würde ich nur vergeben, wenn ein DAB+ Adapter auch noch folgende Features hat:
1. Einen Digitalausgang, z.B. den S/PDIF (Sony/Philips Digital Interface Format), bei DVB-Empfängern bereits vielfach Standard,
2. Durch den Einbau eines Summers in den Adapter, so wie er bei Quarz- oder Funk-Weckern Standard ist.
Die Nutzung der beiden Alarm-Timer erfordert, dass wenn der Adapter sich morgens einschaltet, der angeschlossene Verstärker (resp. Aktiv-Boxen) bereits eingeschaltet sein muss, in der Regel vom Einschlafen bis morgens früh, ganz schön energie-verschwenderisch, denn der "Buzzer" gibt seinen Weckton nur mit elektronischer Verstärkung preis.

A DAB+ adapter that has been in production for 3 years now has the firmware that more expensive DAB+ receivers have had for a long time! Unfortunately, the *German* operating instructions still describe the old firmware version. The current one has now been significantly improved! However: The English "User Manual" from page 9 in the enclosed bilingual instructions describes the device as it is actually delivered. The DABstar now also has the following features: o The scrolling text is evaluated as DLS+, which allows individual selection of parts of the scrolling text by repeatedly pressing the >Info< button. The listener selects "Title", "Artist" or "Studio Guest" or ... and the displayed text only changes when a new title begins or a new artist sings, or... DLS+ even allows the targeted retrieval of automatically isolated parts of the text. The listener can call up the weather information (implemented in >B5 aktuell<) at any time using the info button, provided that it has been broadcast as scrolling text since the program was switched on. The DL+ scrolling text only scrolls when the entire text no longer fits into the 16-character display. The text "Bee Gees - Alone" is therefore more pleasant to read. o The displayed error rate (signal error) can be very helpful for aligning the antenna in difficult reception conditions. o The background lighting can be set to bright even when the radio is turned off by pressing the middle button in the bottom row of the "Dimmer" remote control (it is shown in the English part of the manual, but not in the German part), e.g. so that the time can be read easily in sunshine. With so many FM receivers still in use and the rapid expansion of the DAB transmitter network, the concept of the DAB adapter is more relevant than ever because it is extremely inexpensive - and you keep the familiar sound of your old and often very good stereo system. The data sheet does mention the possibility of expanding "surround systems". But how can an adapter with only an analogue stereo output reproduce a surround concert (broadcast by a few programs, such as SWR2, hr2, BR-Klassik and, from May 2015, DKultur)? A digital output is always required for the 5+1 speakers! It is well known that digital radio cannot transmit CD quality; it depends on the bit rate. The advantage of DAB+ over old DAB is the possibility of still providing a very acceptable sound even with astonishingly low bit rates. With AAC (Advanced Audio Coding) in Low Complexity Mode, as you might expect, the fewest compromises are made. The sound is generally better here than with interference-free FM. AAC with "Spectral Band Replication" can make a trained ear pause when it comes to critical musical passages, such as the sound of castanets. And if the broadcaster also uses "parametric stereo compression", then you can tell that they are saving a lot on transmission costs, and young people can definitely hear that: this is DAB+, but it is no longer comparable with undisturbed FM reception (example: >DRadio DokDeb<). Anyone who regularly listens to >BR-Klassik< should start thinking about buying a digital radio now, because it has been decided that >BR-Klassik< will vacate its FM frequencies in favor of the youth program >PULS< from 2018 and will then only be available digitally. But: >BR-Klassik< transmits at 128 kBit/s in AAC Low Complexity Mode, which exceeds the highest FM quality, and the small adapter can actually reproduce this quality. There are also already programs that cannot be received via FM, such as the youth program >DRadio Wissen< (motto: "Brain wants work" with "Lecture Hall" at the weekend) or >SWRinfo<. Here you can listen to a missed SWR2 forum from the same day from 8:15 p.m. And where DAB is not yet available, such as in the north-east of Germany, the FM-VHF receiver with RDS display of station names and scrolling text helps until at least the nationwide digital radio ensemble with 13 programs is broadcast there too (planned for the end of 2015). In view of the adapter concept, the pleasing design and the small, handy remote control and the fact that there is absolutely nothing to complain about with the stereo sound at a high data rate, I give it 4.5 stars, an unreserved purchase recommendation. I would only give all 5 stars if a DAB+ adapter also had the following features: 1. A digital output, e.g. S/PDIF (Sony/Philips Digital Interface Format), which is already standard in many DVB receivers, 2. By installing a buzzer in the adapter, as is standard in quartz or radio alarm clocks. Using the two alarm timers means that when the adapter switches on in the morning, the connected amplifier (or active speakers) must already be switched on, usually from the time you go to sleep until early in the morning, which is quite energy-wasting, because the "buzzer" only emits its alarm tone with electronic amplification.

VERIFIED_RATING

Ich hatte bis vor kurzem einen Radiowecker, der leider mit den Jahren probleme mit den Kontakten in den Bedienknöpfen hatte. Als Resultat lies sich die Weckfunktion nicht mehr bedienen. Als Neuanschaffung wollte ich auf jedenfall was simples ohne Schnickschnack. Radio und Alarmfunktion standen für mich im Vordergrund, das Limit waren 50-60 EUR. DAB sollte das Ding auch haben. Der Auna "Dabstar" hat ein großes gut lesbares Display und insgesamt wirkt alles wertig und schick. Insgesamt ist das Gerät bei diesem Preis wirklich weiterzuempfehlen.

Until recently I had a radio alarm clock, which unfortunately had problems with the contacts in the control buttons over the years. As a result, the alarm function no longer worked. As a new purchase, I definitely wanted something simple without any frills. The radio and alarm function were the most important things for me, and the limit was 50-60 euros. The thing should also have DAB. The Auna "Dabstar" has a large, easy-to-read display and everything looks high-quality and stylish. Overall, the device is really worth recommending at this price.